Wieso eine Weltregierung die „Lösung“ ist

Das Erfordernis einer Weltregierung drängt sich uns mehr und mehr auf. Nicht, dass man das gut finden muss. Aber es wird Sachzwänge geben, die kaum eine andere „Lösung“ vernünftig erscheinen lassen.
Man nehme nur die aktuellen Krisen, die globale Auswirkungen haben:
– Eine Weltwirtschaft, die sich nicht mehr national steuern lässt, die aber ganze Staaten in den Ruin treiben kann.
– Umweltverschmutzungen, die Ländergrenzen nicht beachten.
– Terroraktionen, bei denen nicht der Kampf zwischen zwei Staaten im Vordergrund steht, sondern der assymetrisch verläuft.
– Flüchtlingsströme, die auch Grenzzäune einreißen, weil sie von der Not getrieben sind.
– Wenn auch mit sinkender Tendenz, aber immer noch vorhanden: Hungerkatastrophen, die oft überregionale Gründe haben.

Das sind Entwicklungen, die ein Staat alleine nicht beherrschen kann.
Wenn sich diese Entwicklungen überhaupt beherrschen lassen, dann nur mit vereinten Kräften.
Je stärker Gefahrensituationen und Krisen auch auf die durschnittliche Bevölkerung der westlichen Hemisphäre wirken, desto bereitwilliger wird der einzelne Bürger sein, zu Gunsten einer vermeintlichen Sicherheit seine Gestaltungsfreiheit aufzugeben.
Je intensiver die kommenden Krisen wirken, desto stärker wird die Sehnsucht nach dem einen „Befreier“ werden – und sei es, dass dieser in Form einer Weltregierung daher kommt.

Und so kann es sein, dass wir sehenden Auges eine zentrale Weltmacht willkommen heißen, weil jede andere Möglichkeit noch schlechter aussehen wird.

Advertisements

2 Gedanken zu “Wieso eine Weltregierung die „Lösung“ ist

  1. Pingback: Warum sich Menschen freiwillig einen Chip eimplantieren lassen | Tribes

  2. Pingback: Warum sich Menschen freiwillig einen Chip implantieren lassen | Tribes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s